Pfund-Euro



Mit dem Währungsrechner können Sie einfach und bequem Pfund in Euro und umgekehrt umrechnen. Die Umrechnung von Pfund in Euro erfolgt sekundengenau gemäß der börslichen Kursfeststellung, an die der Umrechner angebunden ist und dabei den Wechselkurs feststellt. Der Pfund-Euro-Kurs folgt aktuell einer interessanten Entwicklung aufgrund der europaskeptischen Haltung der gegenwärtigen britischen Regierung.

umrechner-euro.de


Wie entwickelt sich der Wechselkurs bei Pfund in Euro?



Pfund-EuroDas Pfund ist gegen den Euro seit Anfang 2013 massiv gefallen, seit die Europaskeptiker auf der Insel die Oberhand gewannen und der britische Premier David Cameron ein Referendum der Briten über den Verbleib in der Eurozone angekündigt hatte. Aktuell (Mitte Mai 2013) ergibt die Umrechnung von Pfund in Euro einen Wert von rund 1,18 Euro für ein Pfund, das ist allerdings längst nicht der Tiefststand der britischen Währung. Im Jahr 2009 hatte zwischen beiden Währungen nahezu Parität geherrscht. Mehrere Faktoren tragen zum schleichenden Währungsverlust des britischen Pfunds bei:
  • Das Land koppelt sich mehr und mehr von Europa ab.
  • Seit der Euro-Einführung verlor das britische Pfund seine Bedeutung als internationale Reservewährung.
  • Die Briten leiden unter einer erheblichen Inflationsrate über der in der Euro-Zone.
  • Großbritannien verletzt ebenso wie Frankreich die Stabilitätskriterien der EU.
Langfristig könnte die Entwicklung beim Pfund-Euro-Kurs auf eine annähernde Parität im Wechselkurs zulaufen. Der Währungsrechner zeigt beide Seiten der Medaille an: Das Pfund in Euro kostet 1,1825, Euro in Pfund notiert bei 0,8456 (15.05.2013), wie der Umrechner anzeigt. Das bedeutet für die Umrechnung von Pfund in Euro laut Währungsrechner, dass für einen Euro 0,8456 Pfund gezahlt werden, für ein Pfund 1,1825 Euro.

Die Entwicklung beim britischen Pfund



Das alte Pfund wurde als Maßeinheit für Gewichte abgeleitet, wie auch heute im deutschsprachigen Raum ein Pfund als halbes Kilo zumindest im Hausgebrauch noch üblicherweise gemessen wird. Schon um 765 v.Chr. ist ein Pfund als Gewicht bekannt. Als Währung wurde das englische Pfund schon um 800 n.Chr. eingesetzt, es gilt damit als die älteste bis heute genutzte Währung (aber nicht älteste Währung der Welt). Seit dem 11. Jahrhundert kursiert der Name "Pfund Sterling" in Dokumenten, er bezieht sich auf die Reinheit von Silber, aus dem die Pfund-Münzen geprägt wurden. Begrifflich soll der Name Pfund von Easterling als Bezeichnung für Münzen der östlich von England gelegenen deutschen Hansestädte abstammen, aber nicht sprachlich-semantisch, sondern als ein Maß für ein Pfund (als Gewicht) von 240 Pennys (Easterlingen). Das ist aber nur eine Hypothese, es gibt auch andere Herleitungsmöglichkeiten für das Wort Pfund, denn auch die Römer kannten in der Antike schon den Gewichtsbegriff des Pfundes für die Währung.












Copyright © 2014 www.pfundeuro.org | Impressum